TCM - Traditionelle Chinesische Medizin

TCM - Akupunktur in Berlin Charlottenburg

Akupunktur in Berlin Charlottenburg (Quelle: © t.light / Getty Images)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine jahrtausendealte Heilkunde, die mit der Entwicklung von Mensch und Gesellschaft ständig überdacht und weiterentwickelt wurde.

Die Ursprünge der Akupunktur sind nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sogar noch älter als die TCM. Sogar an der ca. 5000 Jahre alten Gletschermumie „Ötzi“, die 1991 in Tirol gefunden wurde, entdeckte man Tätowierungen an heute bekannten Körper-Akupunkturpunkten. Daraus kann man schließen, dass die Akupunktur ein altes Wissen der Menschheit ist, das von den Chinesen systematisiert und kultiviert wurde.

Der wichtigste Grundbegriff der chinesischen Medizin ist das Qi – die Lebensenergie. Im menschlichen Körper fließt das Qi in den sogenannten Meridianen. Die Therapieformen der Traditionellen Chinesischen Medizin haben das Ziel, für einen harmonischen Qi-Fluss im Leitbahnsystem des menschlichen Körpers zu sorgen.

HINWEIS: Wegen des hohen Schutzgutes der Gesundheit des Einzelnen und unseres Anspruchs an die Richtigkeit und Klarheit der hier getroffenen Aussagen weisen wir darauf hin, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich keine Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen können. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Traditionelle Chinesische Medizin) selbst. Nur in einigen Bereichen besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d. h. evidenzbasierte Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirkung belegen. Wir betrachten den jeweiligen Einzelfall, bei dem mitunter auch bei den aufgeführten Anwendungsbeispielen eine traditionell chinesische Behandlung nicht angezeigt sein kann.

Die Traditionelle Chinesische Medizin gründet auf fünf Säulen

Akupunktur in Berlin Charlottenburg

Akupunktur in Berlin Charlottenburg (Quelle © Yuri / Getty Images)

Akupunktur

Bei der Akupunktur werden mit feinen Nadeln Meridian-Punkte am Körper stimuliert, die Einfluss auf den Fluss der Lebensenergie (Qi) nehmen sollen. Auch die Akupressur funktioniert nach diesem Prinzip, hier werden die Nadeln durch manuellen Druck ersetzt.

Eine Sonderform der Akupunktur ist die Ohrakupunktur. Dabei werden bestimmte Akupunkturpunkte an der Ohrmuschel zur Behandlung genutzt. Auch diese Therapieform war Teil der Volksmedizin alter Kulturen, wurde aber erst im 20. Jahrhundert vor allem in Frankreich zu einem Therapiesystem ausgearbeitet.

Tuina

ist eine Massagetechnik, die der Harmonisierung des Energieflusses in den Meridianen dient.

Bei der Fußreflexzonentherapie werden sogenannte Bezugspunkte am Fuß für die Behandlung genutzt. Die Ursprünge dieser Therapieform finden sich in der alten Volksmedizin Asiens und der Urvölker Amerikas. Im 20. Jahrhundert wurde dieses alte Wissen von amerikanischen und europäischen Therapeuten aufbereitet und systematisiert.

Chinesische und westliche Kräuter

Kräutermischungen können als Tee, Granulat oder in Tablettenform eingenommen werden. Chinesische Arzneimittelmischungen bestehen aus Blüten, Blätter, Wurzeln sowie Rinden aus kontrolliertem Anbau oder auch aus Mineralien und Tierprodukten, die individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden. Innerhalb der Rezepturen können die chinesischen Kräuter auch durch einheimische (westliche) Kräuter ersetzt werden.

Diätetik

Aus Sicht der Chinesischen Medizin ist nicht nur eine angemessene Lebensführung und Bewegung wichtig, sondern auch eine gute Ernährung.

Bei den Nahrungsmitteln unterscheidet die chinesische Diätetik zwischen ihrer thermischen Qualität (heiß, warm, neutral, kühl, kalt), ihren Geschmacksrichtungen (sauer, bitter, süß scharf, salzig) und ihren verschiedenen Einsatzgebieten. Je nach Konstitution wird nach den Prinzipien der chinesischen Diätetik ein individuelles Ernährungskonzept für die Bedürfnisse jedes Patienten erstellt.

Qigong

Unter diesem Begriff (Qigong = „Arbeit mit dem Qi“) versteht man Übungen zu Atem und Bewegung, die der Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts dienen sollen.

Preise

Franziska Zwerg
Erstanamnese: 2 Stunden 120,- Euro
Folgetermine: 1 Stunde 80,- Euro

 

Unsere Mitarbeiterin für Sie:

Franziska Zwerg

Heilpraktikerin, Traditionelle Chinesische Medizin