Die Entwicklungsstadien Ihres Kleinkindes: 15.-18. Monat

Nachdem wir die letzten paar Monate uns am Stehen, Gehen oder gar Laufen versucht haben, ist Ihr Kleinkind jetzt bereit für den nächsten großen Meilenstein in der Entwicklung: Sprechen!

Es kann auch gut sein, dass Ihr Kleinkind bereits mit Ihnen spricht Sie es aber nur nicht verstehen können. Achten Sie darauf, ob Ihr Kind dieselben Worte für dieselben Gegenstände verwendet. Auch wenn das Wort jetzt noch keinen Sinn macht, so ist dies doch der Anfang von frühkindlicher Sprache bei dem Gegenständen bestimmte Laute zugeordnet werden.

In den nächsten Monaten wird Ihr Kleinkind wahrscheinlich 6 bis 20 erkennbare Worte aussprechen lernen. Ihr Kind kennt jedoch viel mehr Worte. Um diese Theorie zu testen können Sie z. B. Körperteile benennen und Sie werden sehen, dass Ihr Kleinkind auf die korrekten Körperteile zeigen wird. Am Anfang wird die Aussprache zu wünschen übrig lassen und meistens werden nur Sie als Eltern Ihr Kind verstehen.

Spielen

Holen Sie die Reißnägel und die Magnete für die Kühlschranktür aus der Schublade und bereiten Sie sich darauf vor die Kunstwerke Ihres Kleinkindes aufzuhängen. Ihr kleiner Schatz kann jetzt wahrscheinlich schon eine Wachsmalkreide oder einen Buntstift in der Hand halten und auf einem Papier herumkritzeln. Da bahnt sich bestimmt ein kleiner Picasso an!

Ihr Baby wir in dieser Zeit außerdem anfangen fantasievoller zu spielen. Dazu gehört auch, dass Ihr Kind Alltagsabläufe von Ihnen kopiert und nachmacht wie zum Beispiel zu telefonieren oder sich zu kämmen.

Wenn Sie nicht schon Bauklötze zu Hause haben wäre jetzt die Zeit in diese Anschaffung zu investieren. Sie werden sehen, Ihr Baby wird es mögen kleine Türmchen zu bauen und diese mit aller Kraft zu zerstören.

Schlafen

In den nächsten drei Monaten kann es sein, dass Ihr Kleinkind nur noch einmal tagsüber schläft. Mit zunehmendem Alter können Kinder über längere Phasen wach bleiben und schlafen deshalb nur noch einmal am Tag, nach dem Mittagessen.

Da die Kindesentwicklung zwischen dem 15. und 18. Monat so rasant fortschreitet kann es jedoch sein, dass sich in dieser Phase der Nachtschlaf verschlechtert.

Diese Phase der Entwicklung ist für Kinder eine sehr bewegte Zeit. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn Ihr laufender, sprechender und malender Schatz am Abend das Gefühl hat vom Leben etwas zu verpassen oder zu überdreht ist.

Essen

Ihr Kleinkind mag es jetzt, beim Essen ein absolutes Chaos zu kreieren. Kinder in diesem Alter lieben es selbst mit dem Löffel zu essen. Dazu gehört, das es mindestens genauso viel Spaß macht (wenn nicht sogar mehr) das Essen zu zerquetschen und überall zu verschmieren, wie es zu essen.

Lassen Sie sich nicht von der Unordnung stressen, sie ist Teil der Lernerfahrung und die Kinder sind ihrer meist schnell überdrüssig. Wundern Sie sich außerdem nicht, wenn sich Ihr Kind in den nächsten Monaten zu einem spärlichen und äußerst wählerischen Esser entwickelt.

Gesundheit

In dieser Altersgruppe haben Kinder oft schon mehr soziale Kontakte mit Gleichaltrigen oder älteren Kindern. Dadurch baut sich vor allem das Immunsystem auf aber es können sich nun auch häufiger Infekte und Erkältungskrankheiten zeigen. In welchem Ausmaß dies geschieht ich sehr individuell und von einer Reihe von Faktoren wie der Betreuungssituation, dem Immunstatus und der medizinischen Vorgeschichte abhängig.