Was Sie über Alkoholkonsum und Stillen wissen sollten: Teil 2

Alkohol trinken während der Stillzeit?

Dürfen Sie Alkohol trinken wenn Sie stillen? (Quelle ©Cherry-Merry / Getty Images)

5. Babys die jünger als einen Monat alt sind können sehr große Schwierigkeiten haben auch nur die geringsten Mengen Alkohol abzubauen.

Neugeborene Babys sollten nicht auch nur den geringsten Mengen Restalkohol ausgesetzt sein. Babys in dieser Phase können große Schwierigkeiten haben Restalkohol abzubauen. Außerdem haben Neugeborene oft sehr unregelmäßige und häufige Stillzeiten, was es für Mütter oft unmöglich macht genau abzuschätzen, wann die nächste Stillzeit ist.

Es empfiehlt sich deshalb zu warten bis sich regelmäßige Stillzeiten eingestellt haben, bevor Sie Ihr erstes alkoholisches Getränk zu sich nehmen. Sie können sich dann sicherer sein, dass die nächste Stillzeit erst in ein paar Stunden ist, was Ihnen reichlich Zeit gibt das sich der Restalkohol in der Muttermilch abgebaut hat und Ihr Baby keine Mahlzeit verpasst.

6. Wenn Sie wissen das Sie Alkohol trinken, dann sollten Sie vorher Milch abpumpen und diese mit der Flasche füttern.

Sollten Sie im Voraus wissen, dass Sie mehr als ein paar Drinks trinken werden, weil sie zum Beispiel auf eine Hochzeit eingeladen sind, dann sollten Sie vorher Milch abpumpen um zu vermeiden, dass Ihr Baby eine Mahlzeit auslassen muss.

Sie sollten darauf achten, dass Sie schon einmal zuvor Ihrem Baby die Flasche gegeben haben. Manche Babys verweigern die Flasche komplett und vor allem beim ersten Mal oder wenn Sie sich an einem ungewohnten Ort oder bei einer ungewohnten Person aufhalten.

Eine Milchmahlzeit auszulassen bedeutet für stillende Mütter, dass ein Milchstau entstehen kann. Sie sollten deshalb die “alkoholhaltige“ Milch abpumpen und wegschütten.

Wichtig! Der Alkohol verbleibt in abgepumpter Milch und wird nicht abgebaut.

7. Die sicherste Lösung ist während der Stillzeit keinen Alkohol zu trinken.

Es empfiehlt sich während des ersten Lebensmonats Ihres Babys komplett auf Alkohol zu verzichten. Ihr Körper und der Körper Ihres Babys gewöhnen sich in dieser Phase gerade erst an Milchproduktion, Stillen…. etc..

Während der Stillzeit empfiehlt es sich außerdem die Menge von zwei alkoholischen Getränken pro Tag (bitte nicht an jedem Tag) nicht zu überschreiten.

8. Muttermilch mit einer kleinen Menge Restalkohol ist immer noch besser für Ihr Baby als eine Mahlzeit zu verpassen.

Keine Panik! Sollten Sie sich in einer Situation wiederfinden in der Ihr Baby hungrig ist, Sie eine kleine Menge Alkohol konsumiert haben und Sie sich nicht sicher sind ob der gesamte Alkohol abgebaut wurde, dann ist es immer besser Ihr Baby zu stillen als es hungern zu lassen.