Die korrekte Art eine Schultasche oder Schulranzen zu packen!

Das Gewicht, das Schulkinder in Ihren Schultaschen tragen müssen, nimmt heute oft besorgniserregende Maße an.

Mit all den Dingen die in der Schultasche eingepackt werden müssen, ist es zunehmend wichtig, dass Eltern darüber informiert sind wie sie durch korrektes Packen die Belastung des Rückens ihrer Kinder reduzieren können.

Obwohl es manchmal nicht möglich ist das eigentliche Gewicht auf den Schultern Ihres Kindes zu reduzieren, so bestimmt korrektes Packen ob sich dieses Gewicht wie 2 kg oder 10 kg anfühlt.

Das Gewicht einer Schultasche eines Kindes sollte 10% des Körpergewichtes nicht überschreiten. Weitaus besser wäre es jedoch wenn die Schultasche weniger als 10% des Körpergewichtes wiegt. Wenn ein 35 kg schweres Kind eine Schultasche mit einem Gesicht von 5 kg trägt dann ist das zu viel Gewicht. Vielmehr sollte die Schultasche nur 2-3 kg wiegen.

 

Gewicht der Schultasche für Kinder

 

Darum ist es unerlässlich für Eltern zu wissen, wie man eine Schultasche korrekt packt, damit Sie die Last auf den Rücken Ihres Kindes reduzieren können. Sie sollten die Schultasche Ihres Kindes gemäß der folgenden Punkte packen:

Den richtigen Schwerpunkt finden

Die schwersten Gegenstände sollten im hintersten Fach (nah am Rücken Ihres Kindes) und möglichst weit unten verstaut werden. Damit erreichen Sie, dass sich der Schwerpunkt ideal über den Füßen befindet. Dies verhindert, dass sich Ihr Kind nach vorn lehnen muss um den Schwerpunkt nach vorn zu bringen, was zu einer unnötigen Belastung führt.

Lose Gegenstände vermeiden

Vergewissern Sie sich dass die Gegenstände in der Schultasche während des Tragens nicht umherfallen oder verrutschen können. Wenn lose Gegenstände sich in der Schultasche umherbewegen können, ändert sich plötzlich der Schwerpunkt. Diese unerwartete Veränderung in der Belastung kann zu Zerrungen in der Wirbelsäule oder im Schultergürtel führen.

Nutzen Sie den Stauraum zu Ihrem Vorteil

Verwenden Sie die verschiedenen Staufächer der Tasche um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen. Vermeiden Sie es, alle Gegenstände in ein Fach zu verstauen nur weil alles dort hinein passt, es ist besser alles zu verteilen. Dabei verhindern Sie auch, dass sich Ausbuchtungen in der Tasche bilden die sich in den Rücken Ihres Kindes bohren könnten. Wichtig bei der Verteilung der Last ist, dass die leichtesten Gegenstände in den äußeren Fächern verstaut werden sollten.

Säubern, Ausmisten, neu packen

Säubern Sie die Schultasche Ihres Kindes regelmäßig und packen Sie diese neu. Oft befinden sich in Schultaschen Gegenstände die für den jeweiligen Schultag überhaupt nicht benötigt werden. Diese Gegenstände erhöhen dann unnötig die Last auf Ihr Kind. Versuchen Sie deshalb die Schultasche täglich neu zu packen, oder mindestens ein paar Mal die Woche um jegliche sinnlose Belastung zu vermeiden.

Symmetrische Gewichtsverteilung

Packen Sie die Schultasche Ihres Kindes so symmetrisch wie möglich um eine Rechtslastigkeit oder Linkslastigkeit zu vermeiden. Verteilen Sie dazu vergleichbar schwere Gegenstände gleichmäßig zwischen der rechten und linken Seite der Schultasche. Dies beugt der Entstehung von einseitigen Belastungsmustern vor, welche zu Schiefhaltungen der Wirbelsäule und Skoliose führen können.

Sprechen Sie mit den Lehrern oder der Schulleitung Ihrer Schule ob die Möglichkeit besteht, dass Ihr Kind einige Gegenstände, die nicht zu Hause benötigt werden, in der Schule lassen kann.

Wenn es um die Schule geht, dann sind Kinder sowieso einer sehr hohen Belastung ausgesetzt.
Deshalb ist es umso wichtiger, dass Eltern wissen wie Sie die physische Belastung der Schultasche so gut es geht minimieren können. Zu wissen, wie man als Eltern eine Schultasche korrekt packt, kann hierbei den entscheidenden Unterschied machen.